Tägliche Archive: 16/10/2017

Beantwortung einer Ausschreibung zur Erbringung von Rechenzentrums-Leistung für einen Payment-Service-Provider

Beantwortung einer Ausschreibung zur Erbringung von Rechenzentrums-Leistung für einen Payment-Service-Provider

Auftraggeber: Auftraggeber ist der führende Dienstleister für bargeldlosen und kartengestützten Zahlungsverkehr in Österreich mit jährlich 645 Mio. Transaktionen von knapp 10 Mio. Karten   Auftrag: Ausrichtung der Rechenzentrums-Leistung auf die Wachstumsstrategie des Ausschreibers. Re-Design der Banken-Selbstbedienungs-Angebotspalette und folgend Konzeption von attraktiven Angeboten für Banken im deutschsprachigen Ausland.   Umsetzung: Kickoff-Workshop SOLL-IST-Analysen Zusammenstellung der benötigten Ressourcen Evaluierung der erforderlichen Standards und technologischen Komponenten Projektleitung „neue Angebotspalette“ / Services / Dienstleistungen Partnermanagement Erstellung Business Case Erstellung Pricing-Modell Angebotspräsentationen

Strategische Beratung eines Payment Service Provider (PSP) in Bezug auf eine ZAG Lizensierung

Strategische Beratung eines Payment Service Provider (PSP) in Bezug auf eine ZAG Lizensierung

Auftraggeber: Weltweit agierender Payment Service Provider für den elektronischen Zahlungsverkehr und für Betrugsprävention   Auftrag: Vorbereitung eines Workshops, in dem Vorteile sowie Anforderungen und Aufwand einer ZAG Lizenzierung betrachtet und eine Roadmap für die Lizenzierung erstellt wurden.   Umsetzung: Darstellung der Vorteile einer Lizensierung Darstellung der möglichen Produkterweiterung durch den Erhalt einer Banklizenz nach den Richtlinien des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (ZAG). Soll-Analyse aller Anforderungen anhand der ZAG Spezifikationen Identifizierung aller von der Lizenzierung betroffenen der Unternehmensprozesse Allgemeine Darstellung der Anforderungen des ZAG Erstellung eines Notfall Handbuchs Ergebniszusammenfassung

Erstellung von Workflows zur Steuerung aller Projekte einer Bank

Erstellung von Workflows zur Steuerung aller Projekte einer Bank

Auftraggeber: Eine Genossenschaftsbank mit zum Zeitpunkt des Auftrags ca. 250.000 Mitgliedern in Norddeutschland, einem Kundenservicenetz sowie Direktbank-Shops, Geldautomaten bzw. SB- Standorten.   Auftrag:Erarbeitung eines Modells zur Steuerung sämtlicher Projekte der Bank als Multiprojektorganisation mit den Gremien Vorstand, Projektekommission, Projektplanungsgremium und PMO.   Besondere Anforderungen: Ausrichtung des Projektportfolios auf die Gesamtbankstrategie und auf die Bereichsstrategien; Gewährleistung von Transparenz bei Projektentscheidungen und Erhöhung deren Akzeptanz; Einbeziehung der Fachbereiche in die Projektplanung und –Vorbereitung sowie Verbesserung der Projektsteuerung; regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Projektanforderungen an das Gesamtprojektportfolio.   Umsetzung: Erarbeiten eines Projektmodells Aufbau der Projektorganisation Darstellung einer Ablauforganisation Darstellung und Erläuterung von Rollen und Gremien Empfehlung zur Einführung des neuen Modells

Strategieentwicklung für einen europäischen Geldautomaten-Hersteller zum Eintritt in den deutschen Markt

Strategieentwicklung für einen europäischen Geldautomaten-Hersteller zum Eintritt in den deutschen Markt

Auftraggeber: Weltweit viertgrößter Hersteller von Geldautomaten   Auftrag: Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für den deutschen Markt sowie eines Workshops zum Assessment der Deutschland-Strategie   Umsetzung: Recherche des deutschen Marktes in Bezug auf Geldautomaten Vergleichsanalysen des Geldautomaten-Bereiches zum Markt in Großbritannien Unterstützung bei der Auswahl entsprechender lokaler Dienstleister/ Partner Ausarbeitung der Anforderungen im technischen und regulatorischen Umfeld Erstellen des Business Case für Deutschland Präsentationsdarstellung und Präsentation

Migration von Geldautomaten- und POS

Migration von Geldautomaten- und POS

Auftraggeber: Einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für E-Commerce, E-Payment und Mobile Payment mit Standorten in 35 Ländern und über 25.000 Mitarbeitern. Zum Zeitpunkt des Auftrags unterhielt das Unternehmen in der EMEA-Region über einer halbe Mio. Handelskunden, 50 Mio. Karteninhaber sowie 10.000 Geldautomaten.   Auftrag: Auslagerung des Processing an ein externes IT-Unternehmen (IT-Outsourcing)   Umsetzung: Projektleitung Bestandsaufnahme der Anforderungen Klärung der technischen Realisierung Steuerung der Mitarbeiter Abstimmungen mit weiteren Dienstleistern Dokumentation der projektrelevanten Unterlagen

Umzug des Rechenzentrums einer Bank von einem IT-Dienstleister in Norddeutschland zu einem neuen Dienstleister nach Süddeutschland

Umzug des Rechenzentrums einer Bank von einem IT-Dienstleister in Norddeutschland zu einem neuen Dienstleister nach Süddeutschland

Auftraggeber: Die größte Direktbank Europas und eine führende deutsche Privatkundenbank   Auftrag: Umzug des Rechenzentrums einer Bank von einem IT-Dienstleister in Norddeutschland zu einem anderen Dienstleister nach Süddeutschland ohne Ausfall der laufenden Produktion und die erfolgreiche Umsetzung des Projektziels   Umsetzung: Aufbau der Projektorganisation und des Berichtswesens Erstellung des Zeit- und Meilensteinplans Überwachung der Einhaltung der Meilensteine Teilnahme an Projektsitzungen Projektkoordination mit allen Beteiligten Koordination und Dokumentation von Tests / Lasttests

Entwicklung eines Geschäftsmodells mit zugehörigem Businessplan für das Segment Retail Cash Managements

Entwicklung eines Geschäftsmodells mit zugehörigem Businessplan für das Segment Retail Cash Managements

Auftraggeber: Global tätiger Zahlungsdienstleister für Banken und Handel mit diversen Vertriebskanäle für unterschiedliche Zahlungsaktivitäten (in-Store, online und mobile) in über 125 Ländern   Auftrag: Aufbau des neuen Geschäftsfeldes Retail Cash Management mit zugehöriger Analyse der Kundenstrategie sowie der Entwicklung eines Geschäftsmodells samt zugehörigem Businessplan   Umsetzung: Analyse bestehender Geschäftsprozesse Evaluation einer Neu-Strategie Entwicklung eines darauf aufsetzenden neuen Geschäftsmodells Auswahl passender Dienstleister und/oder Partner Aufsetzen des Business Plans für den Bereich Retail Cash Management

Beratung einer Privatkundenbank beim GA-Outsourcing

Beratung einer Privatkundenbank beim GA-Outsourcing

Auftraggeber: Die größte Direktbank Europas und eine führende deutsche Privatkundenbank   Auftrag: Erarbeitung und fachliche Betreuung der Ausschreibung für die Auslagerung des Betriebs der Geldautomaten (GA) an einen Drittdienstleister   Umsetzung: Projektmanagement in enger Zusammenarbeit mit einem Projektstab des Kundenunternehmens Entwurf der zukünftigen Betriebsstruktur der GA Erstellung einer Ausschreibung (Request for Proposal) einschließlich aller Spezifikationen, Vorgaben und Anforderungen Leistungsbeschreibung für den zukünftigen Betrieb der Geldautomaten auf Basis von Service Levels Betriebskonzept mit Vorgaben für ein ITIL-konformes IT Service Management (ITSM) Ausschreibungsmanagement Partner- und Vertragsmanagement Qualitätsmanagement Unterstützung Konzerneinkauf

Restrukturierung der Geldautomaten Prozesse / Ausschreibung aller Services rund um den Betrieb von Geldautomaten (GA)

Restrukturierung der Geldautomaten Prozesse / Ausschreibung aller Services rund um den Betrieb von Geldautomaten (GA)

Auftraggeber: Die größte Direktbank Europas und eine führende deutsche Privatkundenbank   Auftrag: Restrukturierung des Rechenzentrumsbetriebs in Bezug auf Kosten, Kundenzufriedenheit und Prozessqualität sowie die Effizienzsteigerung des gesamten GA-Bestandes mit einem Netz von über 1.300 GA. Im Mittelpunkt der Restrukturierung standen dabei die Wachstumsstrategie der Bank sowie die Erfüllung aller aktuellen Standards verbunden mit Neuerungen/ Innovationen.   Umsetzung: Projektvorbereitung: Organisation, Durchführung und Dokumentation des Kickoff-Workshops Identifikation und Beschreibung der Themenfelder für die GA-Migration Dokumentation der Anforderungen Dokumentation der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen des Status Quo Beschreibung der Prozesse mit den bestehenden Providern und Partnern Kostenoptimierungen (Basis Status Quo) Workflowoptimierung (Basis Status Quo)   Ausschreibung Phase 1: Erarbeitung des Request für Information (RfI) Evaluierung […]